Leserbrief vom 12.05.2019

Annemarie Bauersfeld : veröffentlich in der Goslarschen Zeitung, 12.05.19                                                  

Leserbrief zum Artikel: Agrarwissenschaften verteidigen Streifenprojekt  der GZ  vom  08.06.19 

Auch kleinteilige Agrarwüsten bleiben Agrarwüsten

Streifenprojekte sind nicht einmal so gut für den Insektenschutz wie die Blühstreifen an den Feldrändern. Denn aus der landwirtschaftlichen Praxis der Nitrat- und Pestizid verseuchten Feldern hat sich hier nichts verändert.

Laut Onno Poppinga, em. Prof. für Agrarpolitik gab es schon in den 90er Jahre Feldversuche in mehreren Bundesländern über 10-15 Jahre hinweg.  Hier wurde  die Stickstoffdüngung um minus 40% verringert. Die Erträge nahmen nur um 11% ab. Obwohl bei dieser Praxis auf eine zweite Pestizid- Insektizid-und Fungizid Spritzung verzichtet werden konnte, war letztlich der Leistungsgedanke der neoliberal ausgerichteten Landwirtschaft stärker als die tatsächlich angewandte Umsetzung in Hessen auf den "Hessenhöfen". Deshalb hatte sich dieser Ansatz nur ein paar Jahre gehalten (Unabhängige Bauernstimme Mai 2019).  

Auch der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) hat in seinen Leitlinien zum Insektenschutz klar und deutlich ausgedrückt, welche vielfältigen Umstrukturierungen in der Landwirtschaft und - Landschaft  dringend umgesetzt werden müssen. Wir brauchen eine Bäuerliche Landwirtschaft! Die Agrarpolitik darf nicht länger Konzerne bevorteilen. Die Agrarförderung muss aktiven Klima- und Umweltschutz in den Vordergrund stellen. Solange gespritzt und gedüngt wird, werden Tiere- und Pflanzen weiterhin (aus)-sterben.    

14.6.19 14:19

Letzte Einträge: Rettet den Süntel- (WALD), Iss, was um die Ecke wächst!, Es geht! Landwirtschaft ohne Pestizide und Düngemittel!, Kapitalismus in Kapseln, Die letzten Farmer von Wisconsin, Auf hormonverändernde Chemikalien verzichten

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen